Mürtschenloch.ch

…das Loch im Berg

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Die Sonne scheint durchs Mürtschenloch

Nur zwei mal im Jahr scheint die Sonne kurz durch das Mürtschenloch auf die jeweils selben Beobachtungsplätzchen. Bevorzugte Standorte um dieses Schauspiel zu betrachten sind Mühlehorn, Walenguflen/Steinacker, Obstalden - generell entlang der alten Kerenzer Bergstrasse.

Die Sonne

E-Mail Drucken PDF

…Sie würde scheinen, wenn sie schiene! Die Sonne nämlich. Es ist wieder Zeit, dem Sonnenstrahl im Mürtschenloch nachzurennen. Der Wetterbericht zeigt allerdings auf den, 8. November nur dicke, schwarze Wolken. Aber vielleicht gelingt es ja am 9. November oder allenfalls noch am 10. In diesen Tagen ist der Strahl vom Bahnhof Mühlehorn aus ziemlich genau um 14.05 zu sehen.

Am 13 und 14. November kann dann Walenguflen/Steinacker/Hof (Obstalden) der richtige Standort sein, die Zeit etwa 13.50 h, ebenso wieder Ende Januar (27. und 28.) eine halbe Stunde später, also um ca.14.20. Wo überall der Sonnenstrahl dann noch hintrifft, müsste noch erforscht werden. Sicher ist, dass ab 18. November bis 21. November ab 13.30 h im Stocken-Bödeli Quartier, das auch zu Obstalden gehört, gelungene Fotos geknipst werden können. Umgekehrt ist es dann nach der Wintersonnenwende. Vom 21. bis 24. Januar Stocken-Bödeli (Abzweigung alte Kerenzerbergstrasse) um etwa 14.05 h, 1./2. Febr. um 14.35 Bahnhofplatz Mühlehorn.

Weitere Standorte sind in den Hüttenbergen vom 1. bis 3. November ca. 13.15 h und wieder vom 4. bis 9. Februar ca. 13.40 (Angaben von Sepp Schrepfer),  Überall am Nordabhangdes Kerenzerberges, wo das Loch im Mürtschen und der Himmel hindurch zu sehen sind, scheint die Sonne in den kurzen Tagen des Jahres hin.

--- Annemai Kamm-Elmer, 8.10.2003

 

Wie die Stationen der Sonne im Detail aussehen erschliesst sich aus einer Skizze von Carl Bär ✝.

Sonne im Stockloch.

 

 

--> Weitere Bilder von der Sonne im Mürtschenloch

You are here: Die Sonne